Startseite Sprechzeiten Standort Team Praxis Leistungen Gravkalender Urlaub Kontakt
Dr. med. Karen Bahls Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Quartier 17 Ossenreyerstraße 56 18439 Stralsund
   Impfen:    Wir beraten Sie in unserer Praxis umfassend und kompetent zum Thema Impfungen.     Bringen Sie zum Termin einfach Ihren Impfausweis mit. Wir überprüfen dann Ihren Impfstatus,     d.h. wir schauen nach, ob Sie alle notwendigen Impfungen haben oder einiges auffrischen sollten.     In der Regel sind alle gängigen Impfstoffe in der Praxis vorrätig, so dass wir Sie im Bedarfsfall     auch gleich impfen können.         Folgende Impfungen zählen zu unserem Leistungsspektrum:     Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten                     Diese Impfung sollte alle 10 Jahre aufgefrischt werden und ist vor allem für werdende         Eltern und deren Angehörige wichtig. Sollte diese Impfung vor Eintritt einer Schwangerschaft         nicht erfolgt sein, empfehlen wir die Impfung ca. 6 Wochen vor der Entbindung.         Da es sich um einen sogenannten Totimpfstoff handelt, d. h. er enthält abgetötete Erreger,         ist er für das Ungeborene ungefährlich und darf daher problemlos in der Schwangerschaft         verabreicht werden.      Masern, Mumps, Röteln, Windpocken                  Diese Impfungen sollten bereits im Kindesalter jeweils zweimal verabreicht werden.         Besonders wichtig sind diese Impfungen, wenn Sie schwanger werden möchten.         Daher sollte der Impfschutz nach Möglichkeit bereits vor Eintritt einer Schwangerschaft         überprüft werden.      HPV, Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs         Wir beraten Sie gern umfassend zu dieser Impfung und führen sie auf Wunsch auch durch.         Empfohlen wird die Impfung für alle jungen Mädchen und Frauen ab dem 12. Lebensjahr.                Grippeschutzimpfung         Diese Impfung sollte jährlich im Herbst durchgeführt werden, damit Sie grippefrei durch die         kalte Jahreszeit kommen. Eine Grippe wird oftmals mit einer Erkältung gleichgesetzt,         wodurch die Erkrankung oft unterschätzt wird. Mit einer echten Grippe sind Sie schlagartig         schwer krank und das für mehrere Wochen. Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten         und impfen Sie wunschgemäß.           Meningokokken            Diese Impfung schützt vor einer gefährlichen Hirnhautentzündung, der Meningitis, und sollte        vor dem 18. Geburtstag verabreicht werden, da sie nur bis zu diesen Zeitpunkt von den Krankenkassen        übernommen wird.